06 Nov

Die Wichtigkeit der digitalen Medien im Unterricht

Digitale Medien im Unterricht sind einerseits sehr wichtig, da sie einen wesentlichen Aspekt im Leben der SchülerInnen einnehmen. Die Kinder werden schon von klein auf mit dieser Technologie konfrontiert und lernen den Umgang mit dieser. Noch hinzu stellt das Arbeiten mit digitale Medien eine Abwechslung zum Frontalunterricht da, vor allem der Informatikunterricht. 

Auch in Bezug der zukünftigen beruflichen Perspektive der SchülerInnen sind Medien solcher Art kaum weg zu denken und je früher die Kinder damit vertraut werden, desto besser.

 

Darüber hinaus bietet das Internet für die SchülerInnen einen großen Anteil an Informationsvielfalt und können sich dadurch unbekanntes Wissen schneller aneignen. Auch der gegenseitige Austausch von Wissen oder die Kontaktaufnahme kann in bestimmen Foren möglich sein.

Jedoch sind andererseits auch Nachteile beim Verwenden der digitalen Medien zu verzeichnen. In Bezug auf die Rechtschreibung wirkt sich diese Technologie eher nicht sehr gut aus. SchülerInnen verwenden immer weniger Wörterbücher, um verschiedenste Fragen zur Orthographie oder Rechtschreibfehler zu prüfen. Viel mehr wird das Internet zu Rate gezogen. Auch die Recherche zu Referate findet nur mehr online statt. Leider ist es auch so, dass sich SchülerInnen bereits fertig gestellte Hausübungen oder Ähnliches aus dem Internet ganz leicht runterladen können.

Ein weiterer wichtiger negativer Aspekt ist die Betrachtung der gesundheitlichen Schäden. Das lange Sitzen kann unter Umständen zu Rückenproblemen führen und die Augen können sich aufgrund des langen Kontakts mit dem Computerbildschirm verschlechtern.

Mehr zu den Vor- und Nachteilen des Einsatzes der digitalen Medien unter:

http://karolinelerchner.wordpress.com/2012/04/11/internet-an-schulen-vor-und-nachteile-digitaler-medien-im-unterricht/

Interessante Beiträge findet man auch auf folgender Website:

http://www.edugroup.at/detail/digitale-medien-im-unterricht.html

Auf dieser Seite befinden sich 3 Videos.

Das erste Video handelt vom Lernen der Zukunft. Es wird diskutiert wie das Lernen in der Zukunft aussieht, welchen Beitrag digitale Medien im Unterricht leisten und welche Kompetenzen Lehrkräfte benötigen.

Das zweite Video zeigt Herrn Mag.Brandhofer von der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich, der fünf gute Gründe aufzeigt, wieso man sich diesem Thema widmen sollte.

Im dritten und letzten Video berichtet Alois Bachinger von der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz von den Begleitmaßnahmen und Vorbedingungen für Mobile Learning.

Quelle Bild: http://www.hardenbergschule.de/typo3_hbs/projekte.html

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.