28 Apr

Exkursion „Happylab“

Am 27.04.2016 fand um 19:00 Uhr eine öffentliche Führung im Happylab statt. Es waren sehr viele Leute anwesend, was leider das Besichtigen der Geräte erschwerte.
Das Happylab ist ein Fab-Lab (Fabrication-Labor), das heißt, eine offene Werkstätte. Die Verbrauchsmaterialien kann man selbst mitbringen, oder dort kaufen. Mittwochs wird nach der Führung kostenlos in eines der Geräte eingewiesen. Es sind auch Einzel-Einführungen, bis zu einer Gruppengröße von fünf Personen, möglich. Diese sind allerdings kostenpflichtig (50€ pro Gruppe). Generell kann man im Happylab nur arbeiten, wenn man eine Mitgliedschaft besitzt. Es gibt die „Small-Mitgliedschaft“ (Kosten: 5€ pro Monat), die „Medium-Mitgliedschaft“ (Kosten: 19€ pro Monat) und die „Large-Mitgliedschaft“ (Kosten: 29€ pro Monat). Man ist jeweils drei Monate gebunden.
Link zur Mitgliedschaft: http://www.happylab.at/ausstattung/mitgliedschaft/

_________

Für meinen späteren Unterricht hat mir diese Exkursion sehr viel gebracht. Da mein Zweitfach Werken ist und man im Happylab Produkte herstellen kann, die einen Einsatz von technischen Geräten benötigen, ist dieser Ort ideal. Man kann mit SuS-Gruppen vorbeikommen, wobei die Räumlichkeiten und Geräte gezeigt werden und die Möglichkeit besteht, einen Schlüsselanhänger mit dem Laser-Cutter herzustellen. Der Preis wäre 6€ pro Stück. Weitere besondere Angebote für Kinder zwischen 10-15 Jahren und Schulklassen gibt es hier: http://www.happylab.at/junior/

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke:
Schneidplotter (Venylplotter)
Sackerl mit Folie vom Schneidplotter3D-Drucker- Dauer der Herstellung: 5hElektrikWerkstatt
Laser-Cutter
Holz- und Papierschnitt mit Laser-Cutter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.