18 Jun

Gruppe 6: Der optische Blog

Der erste Termin und wir fanden ziemlich schnell unser Projekt. Ein Video welches physikalische Versuche zeigt. Auf YouTube ist dies ja seit einiger Zeit en vogue aber nicht immer findet man dort didaktisch aufbereitete Medien. Genau aus diesem Grund beschlossen wir die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

FloB tippte schnurstracks die Rahmenbedingungen in seinen Laptop, dabei unterstütze ihn FloS als eine Art Lektor damit er nicht über unser Ziel hinausschieße. Währenddessen sind PaulZ und FabianL mit 150Mbits ins Internet gestürzt um adequaten Experimenten zu recherchieren. Somit hatten wir während der ersten zwei Stunden schon einen guten Entwurf für unser Projekt der Optik.

Für weitere Inspiration zu unserem Projekt hat unsere Exkursion am 7.5. ins Technische Museum beigetragen. Wir fanden Versuche zur Reflexion, Brechung und Interferenz. Fachlich war alles sehr bereichernd im TM, jetzt mussten wir dies nur mehr kindgerecht in einem Video verarbeiten.

Der perfekte Tatort hierfür war natürlich der Physiksaal, wo wir alle Materialien für unsere Experimente vorfanden. Um dies alles halbwegs professionell aussehen zu lassen, streiften wir weiße Labormäntel über und begaben uns der Profi-Arbeit. Das Filmen der Experimente ging schnell und reibungslos über die Bühne. Da FloB die nötige Ausrüstung hatte und begeisterter Amateurfilmer ist, war der Film schnell im Kasten, wie man so schön sagt.

Da FloB auch unser ansässiger IT-Experte für eh alles ist, übernahm er die binäre Arbeit des Video schneidens. Wir versorgten ihn mit den nötigen Merksätzen zu den Experimenten und im Handumdrehen entstand das bearbeitete Video.

Nun da das Projekt fast zu Ende ist und wir auf eine produktive Ausbeute zurückblicken können, müssen wir sagen das wir dieses nicht nur Seminar gut gemeistert haben, sondern auch ein Werkstück haben, welches wir in unserer Lehrberufung verwenden können und werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.