30 Nov

Datenschutz im 21. Jahrhundert

Die Miniaturisierung von den technischen Komponenten, wie Sensoren, Mikrofone und Kameras, schreitet fort. Die Leistung wird immer erhöht. Sogar die Ortsbestimmungen werden immer genauer und auch die Versorgung von Energie wird leistungsfähiger. Gleichzeitig werden diese technischen Komponenten billiger.

Dadurch, dass die technischen Komponenten immer genauer und leistungsfähiger werden, muss man sich auch neue Konzepte für den Datenschutz der Individuen überlegen, da dieser einen großen Entwicklungssprung machen wird.

Ein kleiner Überblick über die Entwicklungsschritte von Informationstechnik und Datenschutz:

Erste Stufe:
- Datenverarbeitung fand in Rechenzentren statt
- Daten wurden in Formularen erfasst und per Hand eingegeben
- Datenverarbeitung betraf nur kleinen Ausschnitt des Lebens
- Betroffene wusste, wo welche Daten über ihn verarbeitet wurden

Zweite Stufe:
- Weltweite Vernetzung der Rechner:  eigener virtueller Sozialraum
- Jede Handlung in dem Cyberspace hinterlässt Datenspuren
- Verwendung und Verbreitung der Daten kann vom Betroffenen nicht      kontrolliert werden
- Multimedia-Datenschutzgesetz
- Vermeidung von Risiken im Internet: den virtuellen Sozialraum meiden

Dritte Stufe:
- „allgegenwärtiges Rechnen“: erfasst alle Lebensbereiche vollständig
- Körperlichkeit und Virtualität wachsen zusammen
- Virtuelle Informationen werden in der körperlichen Welt verfügbar und Infomationen aus der realen Welt werden in die virtuelle integriert
- Kein Ausweg

Somit verschärft sich das Problem des Datenschutzes und wird immer wichtiger. Gleichzeitug wird er auch immer gefährdeter.

Verfasst von: Marban Caroline

 

Quelle:
http://www.bpb.de/apuz/29935/datenschutz-im-21-jahrhundert

Weitere Beiträge zum Thema Datenschutz:
Datenschutz und Überwachung
Zwang und Verführung in der Kontrollgesellschaft
Smartphones – unser Begleiter und Überwacher
Datenschutz im Bildungssystem
Datenschutz – Was ist darunter zu verstehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.