05 Jan

Handy in der Schule

Handy in der Schule

In der heutigen Zeit haben Handys und vor allem Smartphones einen bedeutenden Platz in unserer Gesellschaft eingenommen und sind so gesehen aus dem Leben vieler nicht mehr wegzudenken.
So hat dieses kleine Gerät auch Einzug in den Schulen gehalten und ist sogar bis in die Primarstufe vorgedrungen. Was sich so bedrohlich anhört, birgt ernsthafte Gefahren für das Heranwachsen unserer Kinder. Vielerseits wird der Gebrauch und die Mitnahme von Mobiltelefonen in den Schulen verharmlost, jedoch sollte man einen kritischen Blick auf diese Tatsache werfen.

Die Broschüre “Handy in der Schule” (https://www.saferinternet.at/uploads/tx_simaterials/Das_Handy_in_der_Schule_01.pdf) wird auf das immer stärker werdende Phänomen von Smartphones und Handys in Schulen und im Unterricht eingegangen.
Dabei versucht man produktiv mit der Tatsache umzugehen, dass fast jedes Kind ein Smartphone besitzt und es werden in der Broschüre Anregungen dazu gegeben, wie das Handy Anwendung im Schulalltag finden kann. Auch auf Ver- und Gebote im Bezug auf Mobiltelefone in der Schule bezieht sich die Autoren dieser Artikel. So wird die Verwendung von Clouds, Social Media Plattformen und diverse andere Applikationen, die für den Schulgebrauch nützlich sein können, in kurzen Abschnitten vorgestellt und der Gebrauch im Schulalltag erläutert. Dabei werden viele Tipps und Ideen vorgebracht und einige Regeln zum Umgang mit Smartphones am Schulgelände vorgeschlagen.

Zunächst denke ich, dass sich der Gebrauch von Handys in den Schulen “erst” gegen Ende der Primarstufe bemerkbar macht und dass dieser Artikel wohl eher den Sektor der Sekundarstufe anspricht. Allerdings bin ich mir der Entwicklung bewusst, dass erstens Fähigkeiten und Fertigkeiten am Smartphone immer wichtiger werden und ein Argument sicher sein kann, dass dieser Umgang frühestmöglich geschult werden soll und zweitens sich die Entwicklung dahingehen abzeichnet, dass Kinder immer früher Handys und Smartphones nutzen. Daher ist diese Broschüre auch für Primarstufenpädagogen nicht uninteressant.
Weiters zeigt diese Material eine Vielfalt an Ideen auf, wie man Smartphones in den Unterricht miteinbeziehen kann. Diese Tipps haben mich sehr angesprochen und könnten durchaus Anwendung in diversen Schulstufen finden.
Für meinen Geschmack fehlt mir ein wenig der kritische Aspekt bezugnehmend auf die allgemeine Verwendung von Smartphones und Handys am Schulgelände. 
Wäre es nicht vielleicht doch sinnvoller (zumindest in der Primarstufe) Schulen “handyfrei” zu führen?
Könnte man die aktive Nutzung von Smartphones im Unterricht ab einer gewissen Schulstufe der Sekundarstufe einführen und intensivieren?

Ich denke, dass sich viele Fragen zu dem Thema mit der Entwicklung der Geräte und vor allem der Gesellschaft ohnedies selbst lösen werden. Dennoch ist es meiner Meinung nach längst überfällig einige einheitliche Regeln zum Thema Handy in der Schule österreichweit einzuführen, um Problemfeldern in der Zukunft präventiv entgegenzuwirken.

Thomas Postmann