12 Jan

CALL Prix Ars Electronica u19 – create your word

Titel des Artikels:

CALL: Prix Ars Electronica u19 – create your world

Link zum Artikel:

https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/3282/2912

Datum der Rezension:

17.12.2019

Zusammenfassung des Inhaltes:

In dem Artikel „CALL: Prix Ars Electronica u 19 – create your world“ von Katharina Kaiser-Müller geht es um einen Wettbewerb für Neu-, Quer- und Weiterdenkerinnen und -denker in Österreich, wo Projekte, einfache Ideen oder Designs für die Zukunft eingereicht werden. 

Dieser Wettbewerb wird vom Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Forschung und von KulturKontakt Austria unterstützt. Die Prix Ars Electronica möchte gerne wissen, was Kinder und Jugendliche bis 19 gerade so machen, denken und woran sie arbeiten. Diese Zukunftsinitiative der nächsten Generation wird in drei Bereiche unterteilt:

  • CREATE YOUR WORD Prix
  • CREATE YOUR WORLD Festival
  • CREATE YOUR WORLD Tour

In Zukunft muss jede neue Entwicklung vermittelt, gelernt sowie gelehrt werden. Prix Ars Electronica möchte anhand dieser Plattform Kinder und Jugendliche dazu einladen, Sachen zu experimentieren, erforschen und zu entwickeln. Hierbei werden neue Projektformate ausprobiert, Lernstrukturen werden getestet und weitere Ideen realisiert. 

Wie schon erwähnt, dürfen Kinder und Jugendliche, die nicht älter als 19 Jahre alt sind und in Österreich wohnhaft sin, teilnehmen. Dabei könne die Kinder entweder alleine, aber auch in Gruppen mitmachen. Zusätzlich können auch Schulprojekte eingereicht werden. 

Wer bewertet die Einreichung? 

Eine 5-köpfige Fachjury, die bunt durchgemischt wird, darf alle Einreichungen in einer dreitägigen Jurysitzung begutachten. Dabei wird besonders auf die Kreativität des Projektes geachtet. 

Außerdem wird jede Einreichung belohnt. Zum einen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein ausführliches Feedback und ein Gratisticket für das Ars Electronica Festival, um sich Ideen für das nächste Projekt zu holen. Zum anderen erhalten sie einen kostenlosen Festivalpass und für Schulklassen gibt es seit neuestem einen Gratis-Besuch ins Ars Electronica Center. Zusätzlich wird für besonders kreative Projekte Auszeichnungen, Anerkennungen und Sachpreise im Wert von 2.000 € vergeben. Der Hauptpreis besteht aus einer golden Nica und 3.000€. 

Meine persönliche Meinung:

Bevor ich den Artikel über das Prix Ars Electronica gelesen hatte, wusste ich nicht was das eigentlich ist. Doch ich finde, dass der Prix Ars Electronica ein sehr tolles und gut durchdachtes Konzept für Kinder und Jugendliche ist. Es ist eine sehr wichtige Auszeichnung für Kreativität und im Bereich digitaler Medien. Ich finde es sehr schade, dass solche Arten von Wettbewerb einem unbekannt sind und viel mehr in der Schule eingebracht bzw. erwähnt werden müssen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.