12 Jan

Exkursion: Buchklub

Besuch am: 4. November 2019

Teilnehmerinnen: Paula Steiner, Elisabeth Molnar, Maria Haselmayr

Der Buchklub ist eine Non-Profit-Organisation und wird vom Bundesministerium für Bildung unterstützt. Die Organisation bietet verschiedenste Dinge und Anregungen, welche hauptsächlich der Leseanimation und -motivation dienen.

So werden auch besonders für Schulen viele Veranstaltungen angeboten. Eine Veranstaltungsform ist z. B. die Bücherbühne. Dabei gibt es am Standort des Buchklubs (Mayerhofgasse 6, 1040 Wien) Lesungen von verschiedenen Autoren und Moderatoren. Eine Lesung dauert ungefähr 30 Minuten. Pro Lesung können maximal zwei Schulklassen anwesend sein, da der Platz auf der Bücherbühne eher begrenzt ist. Außerdem kosten die Lesungen 100 € pro Klasse.
Zusätzlich gibt es immer wieder Vorlesetage, wo den Kindern ebenso vorgelesen wird, um deren Lesemotivation zu steigern. Diese Veranstaltungen dauern ungefähr einen Vormittag und sind zudem kostenlos.

Bücherbühne Foto: privat

Weiters gibt es verschiedenste Workshops und Kreativwerkstätten, wie z. B. Theaterworkshops oder Lesetheater, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Besonders ansprechend sind die weiteren Angebote für Schulklassen und Lehrpersonen. Die große Anzahl an vorhandenen Büchern wird ständig erneuert und aktualisiert, sodass auch neueste Kinder- und Jugendliteratur vorhanden ist. Viele Bücher werden auch vorab im österreichischen Jugendliteraturkreis diskutiert und folglich ausgewählt, sodass davon ausgegangen werden kann, dass die Bücher nicht ungefiltert und unreflektiert zur Verfügung gestellt werden. Zudem werden Empfehlungslisten an Eltern und Lehrpersonen ausgegeben.

Besondere Services für Schulen bieten das Buchpaket MINT Lesen, der Wissens-Trolley, sowie die Bücherkoffer. Beim Buchpaket MINT Lesen sind naturwissenschaftliche Kinderbücher enthalten, welche kostenpflichtig bestellt werden können. Zudem gibt es verschiedenen didaktische Anregungen, Ideen und Tipps, wie die Bücher im Unterricht eingesetzt werden können. Im Wissens-Trolley sind preisgekrönte naturwissenschaftliche Bücher aus vier Kategorien enthalten, welche ebenso kostenpflichtig an Schulen bestellt werden können. Auch hierzu gibt es didaktisches Material. In den Bücherkoffern sind Bücher aus jeweils einem Jahr enthalten, welche mit dem Kinder- und Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurden. Auch zu diesen Koffern gibt es didaktisches Material. Die Koffer können sowohl ausgeborgt als auch gekauft werden.

Buchpaket MINT-Lesen und Wissens-Trolley Foto: privat

Ein weiterer Service des Buchklubs sind Schülerzeitschriften, welche in Zusammenarbeit mit dem Jugendrotkreuz herausgegeben werden. Pro Schuljahr erscheinen 8 Zeitschriften, zwei Bücher und ein Klassenposter. Für die erste und zweite Klasse gibt es jeweils eine Version. Für die dritte und vierte Klasse gibt es keine differenzierten Zeitschriften, jedoch werden die Hefte um eine Englisch-Beilage erweitert. Zudem gibt es für Lehrpersonen digitale Erweiterungen und didaktisches Material zu den Heften.

Schülerzeitschriften Foto: privat

Eigene Meinung

Ich bin sehr beeindruckt von der Organisation, da sehr viel Angebot vorhanden ist und man als Lehrperson sehr viele tolle und anregende Ideen bekommt. Zusätzlich ist es großartig, dass die Organisation vom Bundesministerium für Bildung unterstützt wird, wodurch auch eine gewisse Qualitätskontrolle vorhanden ist und die verschiedenen Angebote „überprüft“ werden, sodass man als Lehrperson von guten Materialien ausgehen kann. Weiters finde ich die Organisation gut, da tatsächlich die Steigerung der Lesemotivation von Kindern im Vordergrund steht und nicht etwa Profit. Etwas kritisch sehe ich die hohen Preise von den verschiedenen Buchkoffern etc., andererseits jedoch kann man nur einzelne Bücher auswählen, sodass man nicht den gesamten Koffer kaufen muss, wodurch der Preis sinkt.