12 Jan

Exkursion: Bibliothekspädagogisches Zentrum

von Alessandra Faisst

Der Besuch im Bibliothekspädagogischen Zentrum war im Rahmen des Schwerpunkts Sprachliche Bildung, der Lehrveranstaltung Spracherwerb in der Schuleingangsphase am 30. Oktober 2018. Durch die Voranmeldung und durch Teilnahme einer Gruppe bekamen wir eine Informationsveranstaltung, bei der uns alle Ressourcen des Bibliothekspädagogischen Zentrums vorgestellt und Informationen dargelegt wurden. Sehr brauchbar sind abgesehen von den Büchern, Materialen und Spielen, die man ausleihen kann, die Themenboxen. Diese sind zu nahezu allen zu behandelnden Themen für die VS erhältlich, beinhalten relevantes, modernes von Pädagogen konzipiertes Unterrichtsmaterial. Beispiele für die Themen sind Politik, Technik, Medien, Tiere oder Jahreszeiten. Zusätzlich können, wenn man beim Bibliothekspädagogischen Zentrum registriert ist, Videos heruntergeladen werden. Diese decken ebenfalls sehr viele Themenbereiche ab. Sehr interessant fand ich vor allem die Kamishibais, das sind Kinderbücher bzw. Kindergeschichten in Großformat, die in einen bühnenähnlichen Rahmen gegeben werden. Sie eignen sich gut für das Vorlesen in einer Klasse und können ebenfalls ausgeliehen werden. Die Voraussetzung für alle Auszuleihenden Sachen ist die Registrierung beim Bibliothekspädagogischen Zentrum.

Tipp für Studierende, die später nicht in Wien unterrichten wollen: die Medien, vor allem die Videos noch vor Studienabschluss herunterladen. Generell bietet ist das Bibliothekspädagogische Zentrum eine enorme Bereicherung für Pädagogen, kein anderes Bundeland kann mit diesem Angebot und dieser Vernetzung verglichen werden. Die Themenboxen, Bücher und Materialien können zu beliebigen Bibliotheksstandorten bestellt werden.