IT@VS

Die KommunikationsDREHscheibe für VolksschullehrerInnen

Kategorie Archiv:Unterrichtsmaterialien

eBazar 2016: Links zum Nachlesen

Am Donnerstag denn 3. März 2016  fand zum 4. Mal der eBazar statt. Unter dem Motto „Darf’s ein bisserl mehr eLearning sein?“ wurden in einem bazarartigen Austausch zahlreiche Erfahrungen geteilt und Anregungen für den Unterricht mit digitalen Medien gegeben. Organisiert wurde der eBazar vom ZLI des Instituts für übergreifende Bildungsschwerpunkte (IBS) der PH Wien unter der Leitung von Michael Steiner.

Das reichhaltige Bazar Programm kann hier ZLI Blog und hier eBazar Seite nachgelesen werden. Hier geht’s zur Bildergalerie.

Das IT@VS Netzwerk war mit einem kleinen Stand dabei. Dort gab es unter anderem tolles Arbeitsmaterial zum Thema Bienen zu sehen. Der Link zum Arbeitsmaterial, einer QR Aufgabe folgt.

 

EntdeckerInnen

Die GEPS-VS Brünner Str. im 21. Bezirk in Wien ist eine Schule, welche im Schuljahr 2015/16 vom BMBF 20 iPads zur Verfügung gestellt bekam. Wir (Angelika Charamza, Ilse Corazza & Ursula Mulley) arbeiten im Cluster mit der VS Markomannenstr. (Ansprechperson: Petra Tratberger) und dem Gymnasium Ödenburgerstr. (Thomas Baldauf).

Im Folgenden unsere 1. tollen Projektergebnisse der 4b (Klassenlehrerin Ilse Corazza & DaZ Ursula Mulley):

Dieser Blogbeitrag zeigt, wie die iPad-App BookCreator eingesetzt werden kann.

Die Kinder suchen auf Kindersuchseiten, Wikipedia oder in ihrem Sachunterrichtsbuch nach Informationen und schreiben sie dann zusammengefasst und in ihren eigenen Worten auf.

Dabei kamen auch die Schulcomputer zum Einsatz, da nur 20 iPads zur Verfügung stehen.

Es wurden auch gleich so wichtige Regeln, wie Zitate und Urheberrecht von Texten und Bildern geklärt.

Sollten Teile abgeschrieben oder kopiert worden sein, werden diese unter Anführungszeichen gesetzt und die Quelle hinzugefügt.

Genauso wurden die Bilder eingefügt, der Link wurde immer kopiert und eingefügt.

Dies stellte sich anfangs als schwierig heraus, denn das Google Suchergebnis war noch nicht der Link, der benötigt wurde. Auf pixabay, einer Seite, wo Fotos häufig zur Verfügung stehen, ohne dass der Name genannt werden muss, fanden sich keine Bilder zu den EntdeckerInnen.

So entstanden tolle Arbeiten, auch in Englisch.

Haben Sie schon von Mary Kingsley gehört?

21

4

 

16 Mit Tellagami einen Beruf präsentieren

16. Dezember: Eine Tellagami Präsentation erstellen
Tellagami Präsentation Schülerinnen und Schüler stellen mit der App Tellagami den Beruf ihrer Eltern oder eines anderen Verwandten oder Bekannten vor
 Gnome-pdfTellagami Präsentation

 

 

Wenns draußen kalt wird…

cube-3889_640…ist der Advent nicht mehr weit. Auch wir von der IT@VS Drehscheibe haben uns heuer eine Kleinigkeit zum Advent einfallen lassen. An jedem Tag im Advent soll ein kleines Türchen aufgehen. Dahinter befindet sich dann….eben eine Kleinigkeit. Unter anderem wollen wir Ideen und konkrete Einsatzmöglichkeiten präsentieren, wie man  einfach und ohne großen Aufwand e-learning betreiben kann. So gibt es an einem Tag eine tolle Idee, wie man Handys im Matheunterricht einsetzen kann, am nächsten dann, eine Anleitung dafür, wie man Apps offline einsetzen kann, um Bilder zu beschreiben und so folgt jeden Tag eine konkrete Idee, die man entweder sofort oder mit wenigen Änderungen im eigenen Unterricht einsetzen kann.

Die Unterrichtsbeispiele stammen von einem Workshop, der im November am ZLI der PH Wien stattgefunden hat und bei dem e-learning erprobte Lehrkräfte Unterrichtsbeispiele für den IT-Einsatz im Volksschulbereich erstellt haben. Wenn Sie die einzelnen Unterrichtsbeispiele kommentieren möchten, haben Sie die Möglichkeit, dies mittels der Kommentarfunktion zu tun. Wir freuen uns über Rückmeldungen und wünschen einen besinnlichen Advent.

Nachlese: Herbsttagung IT@VS – Schauen und Geschichten erzählen

DSC01844 Die IT@VS Herbsttagung fand dieses Jahr am 24. und 25.9.2015 an der PH Wien statt. Das von Martin Klein, Ursula Mulley und Barbara Zuliani hervorragend organisierte zweitägige Treffen für medieninteressierte Lehrkräfte aus dem Volksschulbereich lieferte dabei gleichzeitig spannende Einblicke in die Praxis der Mediendidaktik und eine gute Möglichkeit, sich im digitalen Lehr- und Lernbereich weiter zu vernetzen.

 

Weiterlesen

Musikapps

Übereinstimmung, Akustische, Kunst

Quelle: http://pixabay.com/de/%C3%BCbereinstimmung-akustische-kunst-2119/

Auf die Frage in der IT@VS-Community, ob es eine App gibt, „mit der man Lieder begleiten kann? So in der Art: Ich spiele ein C und erhalte automatisch den Dreiklang auf C, dann ein E und ich erhalte den Dreiklang auf E. So wie mit einer Gitarre, aber gespielt mit einem Tablet?“

kamen folgende Android-Appvorschläge:

Virtuelle Gitarre („Chords Mode“)
Magic Piano: „Songs spielen – sie sind sozusagen vorbereitet, dient dazu Taktgefühl zu üben“

iPad:
Garage Band
ThumbJam

Mit dem Tab/Pad tun sich vor allem für körperbehinderte Kinder Möglichkeiten zum Musizieren auf,  wenn ein Kind beispielsweise keinen Schlegel halten kann und nur über einen eingeschränkten Bewegungsradius verfügt.

Danke an Andrea Hackl, Marlene Ruiter-Gangol,  Brigitte Hübl-Fleischmann, Thomas Baldauf und Barbara Zuliani für die rege Diskussion und die Tipps!

28.5.2015: Einladung zu „Die digit@le Vermessung des Klassenzimmers“

 

20150507104526-63f6419a

Liebes IT@VS-Netzwerk,

immer verfügbares mobiles Internet, Smartphones und Tablets verändern die Gleichung des Lernen und Lehrens. Digit@les Lernen bietet neue Lernchancen und eine reichhaltige Lernumgebung, die von „Connected Kids“ seit nunmehr zwei Jahren von mehreren tausende Kindern, ihren Lehrerinnen und Lehrer an mehr als 30 Schulstandorten in Wien, NÖ, Burgenland und Osttirol erkundet wurden. Das von T-Mobile initiierte Projekt setzt Dr. Paul Kral als Projektleiter („Know.learn&lead“), gemeinsam mit dem digiTeam, nunmehr bereits im 2. Jahr um.
Um diese Erfahrungen kennen zu lernen laden wir dich/ Sie zu

„Die digit@le Vermessung des Klassenzimmers“

ein.

Vortragende und Teilnehmer von „Connected Kids“ (u.a. von IT@VS: Corina Konrad-Lustig, Petra Tratberger, Barbara Zuliani, Ursula Mulley) stellen sich unter der Moderation von Corinna Milborn der Diskussion zu digitalen Lernmaterialien (eBooks, interaktive Medien, Tablets, BYOD – „Bring your own device“) und dem praktischen Einsatz von Apps im Klassenzimmer. Dabei stehen der pädagogische Mehrwert und die Auswirkungen digitaler Geräte auf Schülerinnen und Schüler, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern im Vordergrund.

Weitere Informationen unter:

http://www.connected-kids.at/?p=7095

 

Nachlese & Nachschau: IMST-TAG

IT@VS am IMST-Tag

20150320_135346

 Programm

Wie sehen Innovationen im Unterricht aus?
Vorstellung von IMST-Projekten aus verschiedensten Fächern und
Schultypen und Erfahrungsaustausch mit den ProjektnehmerInnen vor Ort.
Posterpräsentationen: TP „Schreiben und Lesen“
IMST-Tag 2015_1188_Konrad-Lustig

Corina Konrad Lustig:

Im Rahmen des IMST-Tages 2015 bot sich die Gelegenheit, das im letzten Jahr mit meiner 4.Klasse durchgeführte Projekt, einem sehr interessierten Publikum zu präsentieren.
Damit das Üben des Textverfassens für die Kinder als sinnvolle Tätigkeit empfunden wird, durften sie sich zu Beginn des Jahres ein persönliches Thema aussuchen. Dazu wurde zunächst der Wissensstand erhoben, danach passende Literatur off- und online gesucht. Parallel dazu wurde das 10 Fingersystem erarbeitet.
Neben dem freien Verfassen von Texten zu ihrem Thema wurden die Kinder auch angehalten, nach den gemeinsam durchbesprochenen Kriterien für Textsorten (z.B. Beschreibung, Nacherzählung, Brief,..)  diese anhand ihres persönlichen Themas zu üben. Dabei legten die Kinder, sofern sie es wollten, eigene E-Portfolios in Mahara an. Die Werke, die über Wochen hin erstellt und gesammelt, überarbeitet und ergänzt wurden, waren dabei weitaus besser als gemeinsam erstellte Texte bzw. zu den von der Lehrperson vorgegebenen Themen. Auch die Kinder schätzten diese Art der Arbeit sehr und waren besonders engagiert dabei. Am Ende entstanden interessante Sammlungen zu den unterschiedlichsten Wissensthemen von verschiedensten Tierarten bis hin zum Thema Politik.

Workshop: „Sprachsensibler Fachunterricht, aber wie?“

20150317_091013

Mag. Eva Voitic & Ursula Mulley, MA

Oft scheitern die Schülerinnen und Schüler nicht an den Themen, die bearbeitet werden, sondern an der Fachsprache, die auch von Kindern mit deutscher Erstsprache schwer zu verstehen ist. Für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache ist die Bildungssprache häufig oder oft ein unüberwindbares Hindernis. Die sprachsensiblen Materialen, die von der Arbeitsgruppe des Österreichischen Sprachen-Kompetenz-Zentrums erstellt wurden, behandeln die Standardthemen des Unterrichts und können individuell eingesetzt werden. In diesem Workshop sollen die Methoden und fertigen Stundenbilder der Grund- und Sekundarstufe kennengelernt werden.
Fokus: Primar- und Sekundarstufe
Der Workshop war mit 70 TeilnehmerInnen (rund die Hälfte VS-LehrerInnen) sehr gut besucht!
Für den Sachunterricht werden von der Arbeitsgruppe Evelin Fuchs, Marie-Theres Hofer und Ursula Mulley gegenwärtig Beispiele (auch digital) und ein Arbeitsheft erstellt.
Veranstaltungsort
Haus der Industrie
Sitz der Industriellenvereinigung – IV
Schwarzenbergplatz 4
1031 Wien
20150320_110132
Festsaal
20150320_104956
Urban-Saal
20150320_104236

Paternoster

Copyright © 2017. Powered by WordPress.