Radiorezept #1: „Live“-Diskussion mit Jugendlichen

Hier ein praktisches für die Beschreibung von Methoden:

Idee: Eine Diskussionsendung mit Jugendlichen aufnehmen. Die Sendung wird aufgenommen und zeitversetzt – also „quasi live“ –  ausgestrahlt. Die Diskussion wird im Nachhinein kaum geschnitten.  Die Selbstbestimmung der Jugendlichen steht im Vordergrund und ist schnell und einfach realisierbar.
Ziel:    Diskussionskultur fördern
Zielgruppe (z.B. Schultypen, etc.):  Geeignet für alle Schultypen, für Gruppen in der offenen Jugendarbeit
Altersgruppe:    14-18 Jahre
Gruppengröße:     ca. 6 Personen (davon 2 Moderation)
Zeitaufwand:    4 Stunden
Benötigtes Vorwissen:  Moderationskenntnisse, Moderationstechniken bei einer Diskussionssendung, Gesprächsführung
Variante simpel: Grundlagen Aufnahmetechnik, Bedienung eines Audiorecorders
Variante fortgeschritten: Grundlagen Aufnahmetechnik, Bedienung eines Audiorecorders und eines Mischpults
Professionelle Unterstützung:
Simple Variante: nein
Fortgeschrittene Variante: ja
Benötigtes technisches Equipment / Setting:

Simple Variante: Audiorecorder in der Mitte des Tisches

Fortgeschrittene Variante: 4 Tischstative, 4 Mikros, Mischpult, Audiorecorder

Räumlichkeiten:    Tisch mit Sesseln an einem ruhigen Ort
Konkreter Zeitplan / Unterrichtsplan / Zeitphasen:
1. Stunde    Hörgewohnheiten / Einführung Diskussionssendung / Erklärung des Settings, Probedurchlauf Diskussion (5 Minuten anspielen, Wechsel der Rollen)
2. Stunde    Themenfindung, Fragen überlegen, Vorbereitung für die Moderation und Diskutierenden, Rollenfindung
3. Stunde    Aufnahme der Diskussion
4. Stunde    Gemeinsames Anhören und Feedbackrunde
Herausforderungen, Hürden:
Aufpassen, dass sich eine wirkliche Diskussion ergibt und keine Dialoge mit der Moderation. Vermitteln, dass die  SchülerInnen keine „Moderationsstile nachahmen“ sollen – z.B. auf einmal „per Sie“ sind mit dem besten Freund.
Adaption: Diskussion kann auch mit größeren Gruppen realisiert werden: die übrigen Jugendlichen können als Publikum teilnehmen. Die Moderation muss dem Publikum die Möglichkeit geben Fragen zu stellen bzw. Statements abzugeben.
Kosten:
Methoden, die zu diesem Rezept passen – Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.