Ein hörbares Fest

Das Forschungsprojekt  zur Audioproduktion im Unterricht ist abgeschlossen und das dazugehörige Handbuch sowie die Methodensammlung sind veröffentlicht. Grund genug für das Forschungsteam zu feiern. Dazu sind alle eingeladen mit dabei zu sein. Neben den ForscherInnen werden auch Autorinnen vor Ort sein, die aus der Praxis erzählen können. Radiosendungen von SchülerInnen können im „aufdraht HÖR-KOFFER“ angewählt und nachgehört werden.

Wann: 26.Mai 2015 – Einlass ab 17:30 Uhr –  Start 19 Uhr – Ende: Sperrstunde

Wo: Avalon.Kultur 1080 Wien, Pfeilgasse 27/Ecke Albertgasse

Da es um Radio geht, wird auch gleich vor Ort um 19:00 Uhr eine 30 min. Radiosendung (pünktlicher Start) über die „Radioaktivitäten in der Schule“ entstehen. Zu Gast sind Daniela Fürst , Medienpädagogin und Mitarbeiterin im Forschungsprojekt und Eva Neureiter, Volksschullehrerin und Autorin in der Publikation. ZuhörerInnen erwünscht.

Zum Nachhören:

Danach wird es gemütlicher und beim Essen und Trinken ist es möglich mit den ExpertInnen über die Radioarbeit zu plaudern.

Um ca. 20:30 spielt die senegalesische Band „MANCO“  für uns auf.

Cheikh Ndao´s Ensemble „Manco“ wurde 2013 in Dakar gegründet. Die Musik vereinigt Elemente verschiedener Stile wie Afrobeat, traditionelle afrikanische Musik diverser Kulturen, Jazz und Funk. Cheikh Ndao, Bandleader, Komponist, Bassist und Sänger der Gruppe singt in verschiedenen Sprachen, Bambara, Serere, Diola, Toucouleur, Wolof und Französisch. Er war lange Jahre der musikalische Leiter, Bassist und Arrangeur von „Thione Seck et le Raam Daan“, einer der größten und international erfolgreichsten Bands Afrikas. In dieser Zeit sammelte er einen riesigen Erfahrungsschatz aus verschiedensten musikalischen Kulturen Afrikas, die er nun in seinem eigenen Projekt „MANCO“ verarbeitet. „MANCO“ bedeutet „gemeinsam“, eine Mischung von Kulturen und Stilen, eine Zusammenarbeit österreichischer und senegalesischer Musiker.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.