Von Dos and Don’ts

Vielleicht ist es hilfreich bei der Audioarbeit eine kleine Liste von jenen Punkten zu haben, die einerseits die Arbeit unterstützen und andererseits vor bösen Überraschungen bewahren. Hier einige erste Punkte – vielleicht finden sich andere, die das dann durch Kommentare ergänzen mögen.

Hilfreich:
# Vor der Aufnahme sollte sich der/die Aufnehmende auf das Thema , das Format oder auch auf die zu interviewende Person  mental einstimmenund gedanklich fokussieren.
# Der Spass am Aufnehmen soll dabei nicht verloren gehen.
# Beim Sprechen auf die Betonung und die Pausen achten.
# Das Mikro sollte möglichst nahe an der Aufnahmequelle sein, jedoch der Mikrocharakteristik entsprechend auch genug Abstand gewahrt werden.
# Alle Aufnahmen zuerst einmal in einen Sicherungsordner speichern. Für die weitere Bearbeitung dann Kopien verwenden.
# Sounds/Geräusche/Atmos in extra Ordner sammeln
# Batterien aus digitalen Aufnahmegeräten nie entfernen Strom von Netzgeräten nicht abdrehen, ehe das Gerät nicht richtig ausgeschaltet wurde.  Es könnten sonst alle Aufnahmen verloren sein!

Gesammelt von den TN des Seminars „Audioproduktionen: Vom Wortspiel zum Spontanhörspiel“…siehe

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.