Der Radiotag im Unterricht

Der „SCHULRADIOTAG“ bietet Sendungen von SchülerInnen. Diese bringen Sichtweisen und Positionen von Kindern und Jugendlichen in den medialen Raum des Radios. HörerInnen sind vorrangig nicht SchülerInnen sondern Erwachsene, die damit auch mit Meinungen der nächsten Generation konfrontiert werden.

Hier einige Ideen, wie der „SCHULRADIOTAG“ im Unterricht genutzt werden kann:

  • Wer Radiosendungen macht, möchte natürlich gehört werden. Die Sendungen bieten Information und Diskussion. Daher die Einladung in das Programm reinzuhören und die Themen im Unterricht aufzugreifen. Was meinen ihre SchülerInnen zu den angesprochenen Themen?
  • Sprechen Sie mit Ihren SchülerInnen über die Radiolandschaft in Österreich. Welche Sender gibt es? Welche kennen die SchülerInnen? Was ist der Unterschied zwischen kommerziellem, nicht-kommerziellem und öffentlich-rechtlichem Rundfunk?
  • Analysieren Sie die Sendungen mit Ihren SchülerInnen. Was ist die Aussage der Sendung/des Beitrages? Was fehlt inhaltlich in der Sendung? War der Beitrag/die Moderation/das Interview..verständlich?
  • Welche Darstellungsformen im Radio gibt es? Informationssendung, Feature, Reportage, Hörspiel,… Eine Übersicht finden Sie hier
  • Laden Sie Ihre SchülerInnen ein, hier im Blog Kommentare zu den Sendungen zu veröffentlichen. Siehe „Sendungen“ .
  • Zeichnen Sie Audiostatements Ihrer SchülerInnen auf.  Siehe auch „Mitmachen-gewinnen“
  • Produzieren Sie gemeinsam Audiominiaturen.

Weiterführende Informationen zur praktischen Radioarbeit finden Sie in den Linksammlungen unter „Medienbildung“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.