Erster Dokumentarfilm im Archiv

Nun hat auch schon der erste Dokumentarfilm ins Podcampus Archiv gefunden.Damit findet sich neben  studentischen Arbeiten, Tutorials, Interviews und Veranstaltungsmitschnitten nun auch professionell produziertes Filmmaterial im Archiv. Eine Dokumentation, die sicherlich auch im Geografieunterricht ebenso nutzbar ist, wie für politische Bildung und Geschichte.

Helmut Hostnig, Lehrer, Dokumentarfilmer und Radiojournalist hat im Herbst 2008 die einzigartigen Felsbildmalereien und Petroglyphen in der hochalpinen Landschaft Südperus besucht, deren Zerstörung nun durch den geplanten Uranabbau bevorsteht.

In dieser großartigen Tufflandschaft leben die Menschen noch wie ihre Ahnen von Subsistenzwirtschaft und der Lama- und Alpacaviehzucht : Eine andine Kultur, die durch den konzessionierten Uranabbau ausländischer Bergbaufirmen bedroht ist? Die Dokumentation will das konfliktträchtige Beziehungsgeflecht aufrollen und allen Beteiligten – insbesondere Rainer Hostnig, der sich als Felsbildexperte in Lateinamerika einen Namen gemacht hat – eine Stimme geben und veranschaulichen, dass selbst Kulturgüter, die keinen Tauschwert besitzen, durch das Kapital ins Tauschgeschäft verwickelt und damit von Zerstörung bedroht werden.

Wer mehr über die Reise lesen will, kann sich im Blog von Helmut Hostnig vertiefen.

[flashvideo file=http://podcampus.phwien.ac.at/archiv/getFile.php/fid__525mf306__.mp4 /]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.