Internetkommunikation 2010

Google hat wieder einmal ein neues Projekt vorgestellt. Noch ist sie im Entwicklungsstadium und doch schon soweit gediegen, dass sich einiges vorzeigen und noch mehr erahnen läßt: die eierlegende Wollmilchsau der Internetkommunikation heißt Google WAVE.

Das Entwicklerteam (Leitung haben die Rasmussen Brüder, die bereits an Google Maps beteiligt waren) stellte letzte Woche im Rahmen der Entwicklerkonferenz  Google I/O in San Franzisko ihre Vorstellungen über die Zusammenführung von Kommunikationstools wie Mail, Blog und Chat in einem Browserfenster vor. Kommunikation online in Echtzeit mit Versionierung und Einbindung von Multimedia und Apps wie Google Maps usw… Die Präsentation dauerte 1,5 Stunden, aber es bleibt spannend bis zuletzt. Da die Software auch als Open Source lizenziert wird, wird Google Wave auch auf eigenen Servern unabhängig von Google verfügbar sein. Dass diese Plattformen dann aber untereinander optimal kommunizieren sollen, ist wohl selbstverständlich. Hier das Video mit der Präsentation.

[flashvideo file=“http://www.youtube.com/watch?v=v_UyVmITiYQ /]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.