Jugend – Werte – Medien: Das Modell

http://www.beltz.de/katalog/buch.asp?ISBN=3-407-25512-8

€ 29,95 die wahrhaft gut angelegt sind.  So wenig kostet der von von den Ludwigsburger Wissenschaftlern Professorin Dr. Gudrun Marci-Boehncke (Deutsche Literaturwissenschaft /Didaktik) und Professor Dr. Matthias Rath (Philosophie /Medienethik) herausgegebene dritte Band der Reihe.

Hier wird ein Medienbildungsmodell vorgestellt, das zu miner Freude einmal davon ausgeht, dass die Kinder Kompetenzen haben auf die LehrerInnen aufbauen können/sollen. Nicht von den Schwächen,  sondern von den Stärken ausgehen,  lautet die Botschaft. Im zweiten Band wurde die Studie vorgestellt auf deren Basis eine Medienmatrix erstellt wurde. Diese Matrix zeigt einerseits die Mediennutzung der Kinder und Jugendlichen von verschiedensten Gesichtspunkten aus,  kombiniert diese jedoch auch mit Stufen der Sozialkompetenzen. Die Medienmatrix ist der empirische Hintergund für mehrere Aufsätze mit praxisnahen, modellhaften Beispielen, wie Medienbildung auch ohne Zeigefinger in der Schule umgesetzt werden kann. Dazu gibts auch noch Online jede Menge Arbeitsblätter.

Auf den ersten Blick könnte es als Kochrezept für Schulstunden gelesen werden – so wie es vielle LehrerInnen gerne haben – aber zum Glück war das weder die Absicht der Herausgeber noch bleibt es im Einzelfall hängen – wie der Titel verheißt – es geht um ein Modell. Empfehlenswert für alle, die sich mit dem Thema beschäftigen.
Buchtitel:
Gudrun Marci-Boehncke / Matthias Rath (Hrsg.): Jugend – Werte – Medien: Das Modell. Beltz Pädagogik (Stiftung Ravensburger Verlag) 2009, 207 Seiten. Ladenpreis 29,95 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.