E.Wenger: Knowledge is a landscape of practice

folie_wenger1 Etienne Wenger hielt am 1.9.2010 auf Einladung von eLSA einen Vortrag über „Communities of practice in education“ in Neufeld/Leitha. Der gebürtige Schweizer Wenger arbeitet/lebt in den USA und beschäftigt sich als Sozialwissenschafter schon viele Jahre mit der Theorie der „Communities of practice (CoP)“ . „CoPs“ gab es immer schon und sind eine der grundlegenden Beziehungsformen in denen Menschen lernen. Angetrieben vom gemeinsamen Interesse an einem Thema, tauschen sie auf freiwilliger Basis ihr gegenseitiges „ExpertInnenwissen“. Lernen erfolgt hier aus primärer Motivation und jedeR einzelne profitiert am Austausch des Wissens und der praktischen Erfahrungen der anderen.  „CoPs“ sind keine institutionelle Einrichtungen, sondern  entstehen aus der Lebens- und Arbeitspraxis. Trotz der Freiwilligkeit und Unabhängigkeit folgen CoPs jedoch Entwicklungsstufen und kreiieren eigene Verbindlichkeiten.

Mit der Aussage „…my problem as a learner is not the output, but the question who am I.“, plädierte Wenger für ein Neudenken der sozialen Designs für Lernprozesse. Dabei ändern sich auch die Rollen der Beteiligten, die Formen der Kommunikation und die sozialen Prozesse. Spielt dabei der virtuelle (Lern-) Raum eine besondere Rolle? war nur eine der Fragen, die sich aus dem sehr launig und gut verständlich gebrachten Vortrag ergab.

Trotz einem ca. 1 stündigem Vortrag gab es daher noch eine spannende Diskussion. Hätte die umsichtige Moderatorin Barbara Buchegger nicht auf die Zeit geachtet – es hätte wohl noch einige Stunden Gesprächsstoff gegeben.

Hier die Audiomittschnitte (in Englisch) zum Nachhören. Zum Einstieg ist das von Christina Merl geführte Interview empfohlen.

Das Interview:
[flashvideo file=http://podcampus.phwien.ac.at/archiv/getFile.php/fid__525mf572__.mp3 height=20 /]
Quelle: Podcampus Archiv

Der Vortrag:
[flashvideo file=http://podcampus.phwien.ac.at/archiv/getFile.php/fid__525mf566__.mp3 height=20 /]
Quelle: Podcampus Archiv

Die Diskussion:
[flashvideo file=http://podcampus.phwien.ac.at/archiv/getFile.php/fid__525mf569__.mp3 height=20 /]
Quelle: Podcampus Archiv

Zusätzlich gibt es noch den von Wenger verwendeten Foliensatz zum Download als pdf (20MB!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.